Sie sind hier

Der PSC im Überblick

  • Ausrichter Weltmeisterschaft Herren Team mit 32 Nationen im August 2011 mit DSQV und DSMP

  • Ausrichtung der European Club Championships 2005 und wieder Veranstalter 2017 im Ahorn-Sportpark

  • 8 x Sieger European Club Champion (Europapokal der Landesmeister)
    2003 in Odense/Dänemark und 2004 in Linz/Österreich; Titelverteidigung 2005 in Paderborn; 4. Sieg 2007 in Budapest/Ungarn und Titelverteidigung 2008 in Linz, 4. Platz in Göteborg/Schweden 2009, Sieg 2010 in Pontefract/England und Titelverteidigung 2011 in Belfast/Nordirland, 5. Platz 2012 in Prag/Tschechien; 3. Platz 2013 in Riccione/Italien; 2. Platz 2014 in Nottingham/ England; 3. Platz bei den Damen und 2. Platz bei den Herren 2015 in Krakau/Polen, Sieg 2016 beim ECC in Pontefract/ England, Damen Rang 4, 2. Platz sowohl bei den Damen als auch bei Herren 2017 in Paderborn

  • 1. Platz Vier-Städte-Turnier 2005 in Dublin/Irland, 1. Platz 2006 in Paderborn, 2. Platz 2007 in Odense/ Dänemark, 3. Platz 2008 in Dublin/Irland, 1. Platz 2010 in Paderborn

  • Deutscher Meister 1999, 2002, 2003, 2005, 2007, 2008, 2009, 2010, 2012, 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018; Vizemeister 2004, 2006 und 2013

  • Deutscher Meister mit den Damen 1994, 1995, 2015, 2016, 2017 und 2018

  • Mit 14 Titeln Deutscher Rekordmeister Herren und 6 Titeln bei den Damen

  • Mannschaft des Jahres 1999, 2002, 2003, 2004 sowie 2008, 2009, 2012, 2016 und 2017 in Paderborn – und weitere Spieler/-innen, Sportler des Jahres Simon Rösner in 2007, 2009, 2013, 2014 und 2017

  • Spielstätte Ahorn-Sportpark (über 500.000 Nutzer pro Jahr) eigene Sportanlage mit 9 Squash-Courts einschl. Center-Court

  • Gründungsjahr des PSC 1979

  • Gewinner des „Grünen Bandes für vorbildliche Jugendarbeit“ 1987, 1999, 2007 und 2015

  • Ronny Vlassaks Headcoach und Leiter der Paderborner Squash-Akademie seit Okt. 2015

  • eigene Homepage im Internet mit über 2000 hinterlegten Seiten und durchschnittlich über 200.000 Lesern; Facebook-Auftritt, über 300 Medien-Berichte über den PSC jährlich

  • Ali Farag (WRL 2) & Nour El Tayeb (WRL 3) aus Ägypten, James Willstrop, Daryl Selby, Chris Simpson (England), sowie Nicolas Müller (Schweiz) allesamt Top 20 Weltranglistenspieler und Mitglieder des Bundesliga Kaders des PSC

  • Simon Rösner, WRL Nr. 5 der Herren, DRL Nr. 1 und Nr. 1 der Nationalmannschaft; World Games 2017 Gold Medaille Warschau/Polen, Team EM 3. Platz 2017, Deutscher Rekord Einzel Meister 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017, WRL-Turniersieg beim Tournament of Champions in New York 2018

  • Raphael Kandra, WRL Nr. 23 der Herren, DRL Nr. 2, aktueller Nationalspieler,
    Deutscher Einzel Meister 2018, Bronze-Medaille EM 2017, Deutscher Vize-Meister 2016 und 2017, Halbfinale British Open 2018

  • Franziska Hennes Deutsche Meisterin 2013, 2014, 2017 und 2018
    Sina Kandra Deutsche Vize-Meisterin 2016, 2017 und 2018, Deutsche Meisterin 2015
    Annika Wiese Deutsche Vize-Meisterin 2015

  • Ausrichtung des Damen-Weltranglistenturnieres „Paderborn Open“ in 2014, 2015 und 2016 im Ahorn-Sportpark